Haarentfernung in Halle
Haarentfernung in Halle bei Hairless Body

Ästhetische Mesotherapie

eine faszinierende neue Behandlungsmethode zur intensiven Revitalisierung und Glättung der Haut.

Die ästhetische Mesotherapie ist in den letzten Jahren zu einem Bestandteil einer ­ganzheitlichen ästhetischen Behandlungsstrategie geworden. Frühzeitig eingesetzt kann sie den Alterungsprozess der Haut positiv beeinflussen, andererseits können bereits eingetretene Hautschäden therapiert werden.

Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, Antioxidantien und eine Kombination ausgesuchter Vitamine werden mittels feinster Mikroinjektionen flächig in die Haut eingebracht. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und die Neubildung von Kollagen und elastischen Fasern angeregt. Die Mesotherapie ist ein sanftes und schonendes Verfahren, das sich besonders für Gesicht, Hals und Dekolleté bewährt hat. Im Gegensatz zu Laserbehandlungen können hier für die Haut wichtige Wirkstoffe eingeschleust werden.

MesoGlow

Zur Prävention für jüngere Patientinnen (Schutz vor Umwelteinflüssen, Verzögerung des Alterungsprozesses) Vorbehandlung bei plastischen Operationen.

MesoLift

Für bereits geschädigte Hauttypen zur Verbesserung des Hautbildes (angeborene Grobporigkeit, sonnengeschädigte Haut, starke Raucher, ungesunde Hautfarbe).

MesoHair

Zur Förderung des Haarwuchses bei feinem, dünnen Haar und bei Haarausfall.

Die Behandlung

Die Behandlung wird nach standardisierten Protokollen des Netzwerkes für ästhetische Mesotherapie durchgeführt. Nach Reinigung und Desinfektion der Haut werden die Wirkstoffe durch oberflächliche Injektionen mittels einer Mesotherapie-Pistole schmerzarm in die Haut eingebracht.

An empfindlichen Bereichen wie Oberlippe kann vorher eine Anästhesiecreme aufgetragen werden. Empfehlenswert ist eine kurmäßige Behandlung (5 Sitzungen im Abstand von 2 Wochen), um ein Depot zu schaffen.

Bei der MesoHair-Behandlung wird die Wirkstoffkombination direkt in die Kopfhaut injiziert. So können die Haarfollikel direkt mit den entsprechenden Nährstoffen versorgt werden.

(Siehe auch Patienteninformation auf der Homepage www.netzwerk-lipolyse.de).