Home Laser-Haarentfernung Faltenbehandlung Cellulitebehandlung Injektionslipolyse Impressum Datenschutzerklärung
Cellulitebehandlung

Die Endermologie ist eine patentierte und innovative Methode zur Behandlung von Cellulite (Orangenhaut). Die Effektivität der Therapie wurde durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. Die Wirkung beruht auf der Kombination eines lokal erzeugten Vakuums und einer speziellen Massagetechnik. Dadurch kommt es zu einer verstärkten Durchblutung des Gewebes, einer Anregung des Lymphflusses sowie der körpereigenen Neubildung von Kollagen und Elastin. Letztgenanntes ist der deutliche Vorteil der Endermologie gegenüber anderen Methoden. Eine fühlbare und sichtbare Straffung der Haut ist das Ergebnis.


Die Endermologie eignet sich auch zur Behandlung von Schwangerschaftstreifen.


Bei schwachem Bindegewebe ist die Endermologie als Vorbeugung für spätere Beinleiden (Krampfadern) zu sehen.


Die Behandlung

Ein Fühler im Behandlungskopf des Gerätes misst die Bindegewebsdicke und Struktur der Haut. Im Handstück befinden sich zwei elektrisch getriebene Rollen, die die Haut bis ins Unterhautfettgewebe massieren. Gleichzeitig wird das Gewebe rhythmisch angesaugt und ein definierter Unterdruck ausgeübt. Der Therapeut bezieht zur Erwärmung den ganzen Körper ein, behandelt aber dann vorwiegend die Problemzonen.


Die Behandlung erfolgt in den ersten 4 Wochen zwei Mal wöchentlich (Dauer: 35 Minuten), dann ein Mal pro Woche. Es werden 15-25 Behandlungen empfohlen.


Unterstützend sollten mindestens 2l Tee oder Wasser pro Tag getrunken, ein Sportprogramm absolviert und eventuell die Ernährung umgestellt werden.


Die Behandlung ist außerordentlich angenehm und entspannend.

Haarentfernung in Halle
Haarentfernung in Halle bei Hairless Body

Cellulitebehandlung

Die Endermologie ist eine patentierte und innovative Methode zur Behandlung von Cellulite (Orangenhaut). Die Effektivität der Therapie wurde durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. Die Wirkung beruht auf der Kombination eines lokal erzeugten Vakuums und einer speziellen Massagetechnik. Dadurch kommt es zu einer verstärkten Durchblutung des Gewebes, einer Anregung des Lymphflusses sowie der körpereigenen Neubildung von Kollagen und Elastin. Letztgenanntes ist der deutliche Vorteil der Endermologie gegenüber anderen Methoden. Eine fühlbare und sichtbare Straffung der Haut ist das Ergebnis.

Die Endermologie eignet sich auch zur Behandlung von Schwangerschaftstreifen.

Bei schwachem Bindegewebe ist die Endermologie als Vorbeugung für spätere Beinleiden (Krampfadern) zu sehen.

Die Behandlung

Ein Fühler im Behandlungskopf des Gerätes misst die Bindegewebsdicke und Struktur der Haut. Im Handstück befinden sich zwei elektrisch getriebene Rollen, die die Haut bis ins Unterhautfettgewebe massieren. Gleichzeitig wird das Gewebe rhythmisch angesaugt und ein definierter Unterdruck ausgeübt. Der Therapeut bezieht zur Erwärmung den ganzen Körper ein, behandelt aber dann vorwiegend die Problemzonen.

Die Behandlung erfolgt in den ersten 4 Wochen zwei Mal wöchentlich (Dauer: 35 Minuten), dann ein Mal pro Woche. Es werden 15-25 Behandlungen empfohlen.

Unterstützend sollten mindestens 2l Tee oder Wasser pro Tag getrunken, ein Sportprogramm absolviert und eventuell die Ernährung umgestellt werden.

Die Behandlung ist außerordentlich angenehm und entspannend.